Die Datenschutzbeauftragte

Sie ist erforderlich, nach Art. 35 DS-GVO und § 38 BDSG neu

 

  • wenn mindestens zehn Personen ständig mit der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt sind
    (wird angehoben auf 20, Zustimmung Bundesrat wird im September erwartet)

  • wenn eine Datenschutz-Folgenabschätzung nötig ist
    Also:
    bei einem zu erwartenden hohen Risiko für die Rechte und Freiheiten von Betroffenen;
    bei umfangreicher Verarbeitung besonderer Kategorien (z. B. Gesundheitsdaten);
    wenn die Kerntätigkeit die Übermittlung von personenbezogenen Daten ist - auch wenn diese anonymisiert sind
    systematische umfangreiche Überwachung öffentlicher Bereiche (Video)

  • in öffentlichen Stellen
     

Die Aufgaben der Datenschutzbeauftragten

  • Ich halte mich für Sie auf dem Laufenden

  • Ich bin Ansprechpartnerin für Sie, Ihre Führungskräfte,
    Ihre MitarbeiterInnen, die Behörde und die Betroffenen.

  • Der Verschwiegenheit verpflichtet, beantworte ich
    die anfallenden Fragen und empfehle Konzepte.

  • Ich reagiere für Sie auf Anfragen und

  • übernehme einen Teil der Haftung.

 

Bitte sprechen Sie mich an unter mobil 0152 01970133.

 

Stand 26.07.2019

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Leila Concetti + 0152 01970133